Entwicklungsumgebung Sherlock

Die Entwicklungsumgebung Sherlock stellt uns ein reichhaltiges Angebot an sehr leistungsfähigen Algorithmen und Bildfiltern zur Verfügung. Durch die graphische Benutzeroberfläche können sehr übersichtlich neue Funktionen hinzugefügt, oder bestehende Auswertungen angepasst werden, um so eine sehr robuste und gleichzeitig variable Auswertung der Bilddaten zu erstellen.

Neben den klassischen Funktionen

  • Bildfilterung
  • Kanten- und Lochdetektion
  • Blobanalyse

beinhaltet Sherlock auch alle Werkzeuge, um eine schnelle Kommunikation der Ergebnisse an eine übergeordnete Maschinensteuerung zu ermöglichen. Dabei werden sowohl klassische I/O-Signale unterstützt, aber auch eine Datenweitergabe über TPC/IP oder ModBus oder Profibus ist möglich. Sherlock bietet darüber hinaus eine leistungsstarke Schnittstelle zu individuell erstellten graphischen Bedienoberflächen an.