Oberflächenkontrolle mit hoher Geschwindigkeit

Oberflächenkontrolle metallischer Produkte

Die Inspektion von metallischen Oberflächen auf Fehlstellen stellt für viele Kamerasysteme eine große Herausforderung dar. Wenn dann noch hinzu kommt, dass sich die Prüflinge mit sehr hohen Geschwindigkeiten unter der Kamera hindurch bewegen und die Oberfläche nicht plan, sondern gekrümmt ist, dann erfordert diese Situation eine gründliche Systemauslegung, eine differenzierte Auswahl der maßgeblichen Komponenten und eine genaue Analyse der einzusetzenden Software.

Die Polytechnik Schmidt GmbH hat ein System zur kamerabasierten Oberflächenanalyse mit einer Bildaufnahme- und verarbeitungszeit deutlich unter 30 msec entwickelt und erfolgreich für einen Kunden in Betrieb genommen. Mit dem aufgebauten System können Prüflinge in den Dimensionen von maximal 50 mm x 50 mm, die sich in einem Beobachtungsfeld von 70mm x 70 mm befinden, auf Oberflächendefekte hin untersucht werden.

Durch den Einsatz einer Hochgeschwindigkeitskamera zusammen mit einer sehr homogenen Dombeleuchtung erscheint die Oberfläche des Prüflings in homogenem Hellgrau, wenn keine Fehlstellen vorhanden sind. Jede Verunreinigung oder Beschädigung der Oberfläche stellt sich im Kamerabild als dunkle Fläche dar. Durch die Bewertung der Fläche im Online-Bild kann innerhalb von wenigen Millisekunden die Gut- / Schlecht-Entscheidung getroffen werden. Diese Entscheidung steht direkt als digitales Signal für eine SPS zur Verfügung, die dann das Ausschleusen des Prüflings bewerkstelligt.

Das gesamte System ist modular aufgebaut und kann an verschiedenste Geometrien der Prüflinge angepasst werden. Derzeit sind die Dimensionen des Prüflings durch die verwendete Beleuchtung und die Auslegung der Bildvergrößerung begrenzt. Im vorliegenden realisierten Projekt handelt es sich um Prüflinge mit gewölbter Oberfläche, die mit hoher Genauigkeit (besser als 100 µm) auf Fehlstellen hin untersucht werden sollte. Für das menschliche Auge ist es bei Produktionsgeschwindigkeiten von 25 Teilen pro Sekunde unmöglich eine 100% Kontrolle auf solch kleine Fehler hin durchzuführen. Das Prüfsystem ist jedoch in der Lage dies kontinuierlich und reproduzierbar zu leisten und dabei objektive Kriterien für die Beurteilung der Qualität anzulegen.

Die Firma Polytechnik Schmidt GmbH ist mit diesem Prüfsystem in eine Dimension der Oberflächenkontrolle vorgestossen, die bisher so noch nicht erschlossen wurde.

Sollten Sie Interesse an einem derartigen System haben, so kann Ihnen unser Geschäftsführer Herr Dietmar Schmidt weitere Informationen zukommen lassen und Ihnen ein detailliertes Angebot für ein Komplettsystem erstellen. Herr Schmidt steht Ihnen unter 02364 60481-0 sehr gerne auch für eine Diskussion zur Verfügung.

Vereinbaren Sie einfach einen Rückruftermin!

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)